Wie funktioniert Fracking?

Beim Fracking wird eine Flüssigkeit unter hohem Druck in die Erdgaslagerstätte gepumpt, um künstliche Fließwege für das Erdgas zu schaffen. Die Flüssigkeit besteht zu 98 % aus Wasser und Quarzsand. Der Sand dient dazu, die Gesteinsrisse offen zu halten, damit das Gas entweichen und zum Bohrloch fließen kann.

In diesem Video  wird erklärt, wie dieses Verfahren genau funktioniert und wieso man es braucht.


Download (MP4 / 41,03 MB)